Analyst: Apple hat Chancen in der Spieleindustrie

WorkspaceZubehör

Auf der Grundlage der vorhandenen Hardware und des iTunes-Downloadshops könnte Apple einen Einstieg in die Spielebranche wagen.

Wie der Analyst Jesse Tortora von der Marktforschungsagentur Prudential in einem Rundschreiben an Abonnenten verkündete, sei mit einem Einstieg Apples in die lukrative Spielebranche zu rechnen. Kostengünstige Hardware wie der Mac Mini und eine etablierte Vertriebsplattform durch iTunes würde geradezu dazu einladen. Tortora führt weiter aus, ein solcher Schritt sei ausserdem geboten, um den Home-Entertainment-Bereich gegen den Konkurrenten Microsoft zu verteidigen. Apple hatte, wie aus anderen Quellen bekannt ist, in der Vergangenheit explizit mehrere Spieleentwickler aus dem Hard- und Softwarebereich angeworben. [fe]

(Bild: Apple)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen