Computer ist bei Jugendlichen beliebter als Fernseher

WorkspaceZubehör

Studie bestätigt: Der Computer ist für viele Jugendlichen wichtiger als das TV-Gerät.

Wenn sich Jugendliche für ein Medium entscheiden müssten, würden 26 Prozent eher für den PC stimmen. Nur 19 Prozent für den Fernseher. Dies geht aus der JIM-Studie 2006 (“Jugend, Information, Multi-Media”) hervor, bei der etwa 1200 Jugendliche befragt wurden.

Dennoch sei der Fernseher bei Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren noch immer das meistgenutzte Medium. Dahinter folgen PC, Audio-CDs und MP3-Player und Radio. Erst an sechster Stelle folgt die Internetnutzung.

98 Prozent der Befragten haben zu Hause Zugang zu einem Computer und 92 Prozent zum Internet. Beinahe ein Drittel aller Jugendlichen gaben an, einen eigenen PC zu besitzen, 38 Prozent sogar mit eigenem Internetanschluss im Zimmer.

Die JIM-Studie wurde 2006 bereits zum neuntel Mal in folge vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest und dem Südwestrundfunk (SWR) durchgeführt. (mot)