1 Million Dollar-Strafe: Anbieter von falscher Anti-Spyware verurteilt

PolitikRecht

Das amerikanische Unternehmen Secure Computer ist von einem Gericht in Washington zu einer Zahlung von einer Million US-Dollar verurteilt worden.

Rob McKenna, Staatsanwalt des US-Bundesstaates Washington, hat das Unternehmen Secure Computer wegen finanzieller Bereicherung durch die Verbreitung von gefälschter Sicherheitssoftware angeklagt. Nun hat er seine Klage gewonnen.

Mit einer Meldung, ihr Rechner wäre von Spyware befallen, hat Secure Computer PC-Nutzer dazu veranlasst, die angebliche Anti-Spyware des Unternehmens zu kaufen. Diese sollte den vermeintlich befallenen Computer reinigen, installierte aber stattdessen Spyware.

Das Unternehmen soll seine falsche Software unter dem Namen Myspywarecleaner für 49.95 US-Dollar verkauft haben. Allein im US-Bundesstaat Washington wurde die Software an bis zu 1145 Personen verkauft. (mr)

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen