SCO-Aktien im freien Fall

BetriebssystemOpen SourceSoftwareWorkspace

Der Kurs der SCO-Aktien ist rapide gesunken. Grund ist der laufende Prozess des Unternehmens gegen IBM und Novell.

Nach dem negativen Zwischenentscheid im Prozess von SCO gegen die Linuxdistributoren IBM und Novell stürzt die Aktie von SCO ab. Anders als in der Vergangenheit, mit Kursen von ehemals bis zu 20 US-Dollar, wurde das Papier noch vor dem Wochenende für 1,20 Dollar verschleudert. Prozessbeobachter rechnen damit, dass der Spuk um angebliche Copyright-Verletzungen durch Linux bald ein Ende hat; und damit auch der restliche Marktwert von SCO. [fe]

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen