Norton Personal Firewall
Laplink zulassen

Office-AnwendungenSoftware

Für Spezialfälle, etwa den Remote-Zugang
für Laplink, definieren Sie in Norton Personal
Firewall eine neue Regel.

Laplink ___

Um Laplink einen Port durch die Norton
Personal Firewall zu öffnen, konfigurieren
Sie die Firewall so: Klicken
Sie auf Konfigurieren, öffnen Sie das
Register Programme, und klicken Sie
auf Hinzufügen. Öffnen Sie den Ordner,
in dem Laplink installiert ist (normalerweise
C:\Programme\Laplink Gold), wählen Sie laplink.exe aus, und klicken
Sie auf Öffnen. Bestätigen Sie dann mit OK, dass die Firewall den Zugriff
von Laplink auf das Internet zulassen soll. Öffnen Sie das Register Erweitert,
und klicken Sie auf Allgemeine Regeln. Wählen Sie Hinzufügen und dann
Internetzugriff zulassen, und klicken Sie auf Weiter. Entscheiden Sie sich für
Verbindungen zu und von anderen Computern, und klicken Sie nochmals auf
Weiter. Wählen Sie Alle Computer, und klicken Sie auf Weiter. Als Protokoll
nehmen Sie TCP, außerdem aktivieren Sie Nur die unten aufgeführten Kommunikationstypen
bzw. Anschlüsse. Klicken Sie
auf Hinzufügen und dann auf Einzeln angegebene
Anschlüsse. Tragen Sie als Anschlussnummer
1547 ein, klicken Sie auf OK und
Weiter. Falls Sie jede Laplink-Verbindung mitprotokollieren
lassen wollen, aktivieren Sie
Eintrag in Ereignisprotokoll vornehmen; dann
klicken Sie auf Weiter. Geben Sie als Bezeichnung
Laplink-Regel ein, klicken Sie zweimal
auf Weiter und dann auf Fertig stellen.

Autor: swasi
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen