Einfache Bestandsaufnahme im Netzwerk

KomponentenNetzwerk-ManagementNetzwerkeWorkspace

Mit Asset Tracker for Networks können Administratoren nicht nur die Hardware im Netzwerk erfassen, sondern auch die installierte Software identifizieren – bis hin zu Systemprozessen.

Asset Tracker for Networks 6.4 von Alchemy Labs führt eine exakte Bestandsaufnahme im Netz durch. Das reicht von Informationen wie dem Betriebssystem, Prozessortyp, Drucker und Scanner bis hin zur auf jedem Einzelrechner installierten Software. Dabei benötigt Asset Tracker for Networks keine Software, die manuell auf jeder User-Arbeitsstation installiert werden muss.

Die neue Version soll jetzt auch den Opera-Browser und Histories erkennen.
Die Reports zu den gesammelten Netzwerkinfos exportiert Asset Tracker nun wahlweise in ODBC-kompatible Datenbanken, als Excel-Spreadsheet, CSV- oder Textdatei oder im HTML-Format.

Eine Lizenz für 25 Benutzer kostet 150 Euro, eine 100-User-Lizenz 299 Euro.

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen