eBay ändert Preise und AGBs

E-CommerceMarketing

Zum Jahreswechsel treten bei eBay einige Änderungen in Kraft: Die Preise gehen hoch und Angebote kann das Auktionshaus nun auch mit Verzögerungen veröffentlichen.

Insbesondere eBay-Händler müssen mit höheren Kosten rechnen: Die Gebühren für Shop-Artikel lagen bislang bei 3 Cent und sollen 2007 zwischen 5 bis 29 Cent betragen. Manches wird aber auch günstiger. So senkt eBay die Verkaufsprovisionen diverser Unterkategorien im Bereich Musik von von 12 auf 9 Prozent.

Die AGBs wurden ebenfalls überarbeitet. Unter anderem enthalten diese nun einen Passus, nach dem Mitglieder für alle Aktivitäten, die unter ihrem Mitgliedskonto anfallen, selbst haften.
Das Veröffentlichen von Angeboten kann “aus Sicherheitsgründen” verzögert werden.
Etwas eingängiger formuliert hat eBay nun die Informationen zu unerlaubten Inhalten und Artikeln. Der Absatz findet sich jetzt statt in den AGBs in den eBay-Grundsätzen. (tkr)

Autor: thomask
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen