Penryn: Erster Intel-Prozessor mit 45 nm

KomponentenWorkspace

Mit Taktfrequenzen von mehr als 3 GByte und neuen Multimedia-Befehlen soll Intels Penryn-CPU Furore machen.

Intels neue Dual-Core-CPU, Codename Penryn, bringt unter anderem verbessertes Powermanagement and 48 neue SIMD-Befehle (Single Instruction Multiple Data). Diese sollen in erster Linie Multimedia-Anwendungen und rechenintensive wissenschaftliche Anwendungen (etwa Strömungsberechnungen) beschleunigen.

Der Chip wird für Mitte 2007 erwartet. Es soll dabei Versionen für Server, Desktops und Notebooks geben. Im Moment existieren bei Intel nur intern erste Samples.

Intels Fab-Mitarbeiter im Bunny-Outfit

Der Penryn ist zugleich der erste Prozessor, im neuen 45-nm-Verfahren gefertigt wird. Die Umstellung des Produktionsprozesses auf die neue Fertigungstechnik soll 2008 vollzogen werden. (mto)

(Bilder: Intel)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen