Microsoft Online-Dienst enttäuscht die Nutzer

Netzwerke

Mit Xbox 360 Live sollten Konsolenbesitzer Filme kaufen können, viele erhielten nur die Rechnung.

Mit dem Downloaddienst Xbox 360 Live wollte Microsoft am Mittwoch vergangener Woche einen neuen Anlauf gegen Apples übermächtigen iTunes-Shop wagen. Allerdings wird ein möglicher Erfolg nun von hausgemachten Problemen bedroht. Erboste Nutzer berichten von mehrstündigen Aussetzern beim Download und Abbuchung der Kosten selbst bei fehlgeschlagenem Herunterladen.

Branchenbeobachter sehen nun bei den zunehmenden Konsolenproblemen von Microsoft und Sony die Firma Nintendo als lachenden Dritten. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen