WLAN Empfang durch Routerstandort verbessern
Weiter funken

MobileNetzwerkeOffice-AnwendungenSoftwareWLAN

Sogar große Zimmerpflanzen können durch denWassergehalt in den Blättern den Empfang stören.

Funkwellen haben ihre Eigenheiten – man kennt das vom Handy, mit dem man in einem Raum keinen und im nächsten perfekten Empfang hat. Bei WLAN ist das ähnlich, aber es gibt Abhilfe: Stellen Sie den Router oder seine Antennen möglichst hoch im Raum auf. So vermeiden Sie, dass Möbel die Wellen stören. Wände, die viel Feuchtigkeit oder Metall enthalten, wie zum Beispiel Gipsplatten, blockieren den Datenstrom empfindlich. Sogar große Zimmerpflanzen können durch den Wassergehalt in den Blättern den Empfang stören. Mikrowellen, Mobil- und Funktelefonen sowie Bluetooth-Geräten sollten Sie ebenfalls fern bleiben – diese benutzen dieselbe Wellenlänge wie WLANs nach dem Standard 802.11b/g.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen