Symantec sucht Security-Input: “Bitte helft alle mit!”

Allgemein

Mit einem weltweiten Netzwerk gegen Internetbetrug will das leicht ins Schwimmen geratene Softwarehaus wieder festen Boden unter den Füßen gewinnen.

Ist es Imagepflege oder Dienst an der Menschheit? Vielleicht beides. Auf jeden Fall verspricht Symantec, den Online-Betrug noch vehementer als bisher bekämpfen zu wollen (wäre an der Zeit). So sollen und dürfen ab sofort auch private Surfer aus aller Welt ihnen verdächtige Internetseiten an das Symantec Phish Report Network melden. Das dürfte allerdings eine Menge Arbeit verursachen, denn alle Eingaben müssten ja verifiziert werden. Allein schon die Security-Community indentifizierte und meldete im ersten Halbjahr 2006 über 157.000 Varianten an Phishing-Attacken. Dies sind im Durchschnitt 865 unterschiedliche Phishing-Versuchen pro Tag! Mail-Nutzer, die eine SPAM mit einer verdächtigen Internetadresse erhalten haben, können diese ab sofort direkt an Symantec verpetzen. Das dürfte die Zahlen noch deutlich erhöhen, aber auch zu vielen Dubletten und Falschmeldungen führen. Ob sich Symantec damit wirklich einen Gefallen tut? (bwi/rm)

Linq

Linq Security-Infos