Toshiba quetscht 8 GByte auf eine SD-Karte

Data & StorageStorage

Die Speicherkarte nach dem High-Capacity-Standard (SDHC) schreibt bis zu 6 MByte pro Sekunde. Das Speicherwunder funktioniert nur mit SDHC-Geräten, die es (noch) nicht in allzugroßer Masse gibt.

Der Speicher für hochauflösende Kameras und digitale Viderecorder passt sich dem Leistungszuwachs an: Toshiba kündigte eine SD-Karte nach dem SDHC-Standard mit satten 8 GByte an. Schon im Januar 2007 soll der kleine Gigant erhältlich sein

Die Spezifikation der SD Card Association (SDHC 2.0) kann natürlich nur in Geräten genutzt werden, die den High-Capacity-Standard erkennen. Dieser war bislang schon in Speichergrößen bis zu 4 GByte möglich; die Verdoppelung kommt schneller als im Markt erwartet. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen