Vodafone prüft Eingliederung von Arcor

BreitbandNetzwerkeTelekommunikation

Festnetztochter Arcor droht nun das Ende der Selbstständigkeit.

Wie die Financial Times Deutschland berichtet, prüft der Vodafone-Konzern, das Tochterunternehmen wieder einzugliedern. Dieses Vorgehen würde erhebliches Sparpotenzial eröffnen, etwa bei der Netztechnik. “Der Schritt kann erfolgen, sobald sich das momentan starke Wachstum im Geschäft mit DSL-Anschlüssen abschwächt, ” sagte Vodafone-Deutschlandchef Friedrich Joussen. Derzeit wachse Arcor allerdings unter eigenem Namen noch erfreulich.

Arcor ist die zweitgrößte Telefongesellschaft mit eigener Infrastruktur in Deutschland – und viertgrößter DSL-Anbieter. Vodafone hatte Arcor als Teil des Mannesmann-Konzerns im Jahr 2000 erworben, wusste mit dem Festnetzanbieter aber lange nichts anzufangen.
Welche Folgen die mögliche Eingliederung für die knapp 1,6 Millionen Arcor-DSL-Kunden haben wird, bleibt abzuwarten. (bwi)

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen