Musik-Streaming-Client
Format und Qualität

Office-AnwendungenSoftwareWorkspaceZubehör

In der Regel spielen alle Streaming-Clients
sowohl komprimierte als auch unkomprimierte
Musikdateien ab.

Medienserver ___

In der Regel spielen alle Streaming-Clients
sowohl komprimierte als auch unkomprimierte
Musikdateien ab. Nur ganz wenige Puristen behaupten
von sich, dass sie den Unterschied zwischen
einer hochwertigen MP3-Datei und der digitalen
Urform hören können. Für die Kapazität
eines Medienservers dagegen macht es einen
gewaltigen Unterschied, welche Variante zum Einsatz
kommt. Auf eine übliche Festplatte mit
80 GByte Speicherplatz passen unkomprimiert
rund 120 Musik-CDs. Das MP3-Format bringt bei
einer Datenrate von 192 kBit/s dagegen rund
1000 Audioscheiben unter. Die Einstellung von
192 kBit/s bietet einen guten und bewährten Kompromiss
zwischen Qualität und Platzverbrauch.
Selbst wer mit 320 kBit/s den höchsten Level
wählt, schaufelt damit immer noch über 400 CDs
auf die Platte.Weiterentwickelte Kompressionsvarianten
wie MP3Pro oder OGG Vorbis erzeugen
sogar noch kompaktere Dateien. Die sind aber nur
dann sinnvoll, wenn alle Abspielgeräte, die es im
Haushalt gibt, auch damit arbeiten.

Autor: swasi
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen