Mobilfunk: Tchibo setzt (fast) auf Aldi-Preise

MobileNetzwerkeSmartphoneTelekommunikation

Tchibo, einer der ersten Billiganbieter bei Prepaid-Handy-Angeboten, senkt angeblich seine Preise und zieht bei den Gebühren mit Aldi Talk gleich.

Wer günstig telefonieren wollte, setzte anfangs oft aufs “Tchibofonieen”, doch dann folgte die Billig-Konkurrenz. Fast unschlagbar war “Aldi Talk“: 5 Cent pro Minute zwischen Aldi-Kunden, 15 Cent pro Minute für alle anderen Netze. Tchibo kündigte heute ein neues “Sonderangebot” an: Der “Tchibo-Komfort-Tarif” hat identische Gesprächsgebühren wie Aldis Angebot.

Wer in der Tchibo-Werbemail weiterliest, findet allerdings einen kleinen Stolperstein: zusätzlich fallen 2,95 Euro im Monat Grundgebühr an – zwar ohne feste Laufzeit und monatlich kündbar, doch “die paar Euro” sind für Schnäppchenjäger zu viel. Aldi darf sich freuen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen