Lieferschwierigkeiten bei Sonys Playstation 3

WorkspaceZubehör

Sonys neue Playstation ist in den USA und Kanada seit heute morgen im Handel. Kaufwillige warten seit Montag vor den Geschäften, um eines der begehrten Geräte zu bekommen.

Das Gerücht hatte sich wie ein Lauffeuer herumgesprochen: Sonys Playstation 3 ist zum Marktstart nur in niedrigen Stückzahlen erhältlich. Das führte dazu, dass bereits am Montag die ersten Käufer ihre Zelte vor dem Sony-Store in Manhattan aufschlugen, wie die Zeitung USA Today berichtet. Demnach waren Probleme bei der Entwicklung dafür verantwortlich, dass Sony zum Verkaufsstart in den USA gerade einmal 400 000 Geräte liefern konnte.

Der Preis der lang erwarteten Spielkonsole liegt zwischen 500 und 600 US-Dollar. In Online-Auktionen und auf dem Schwarzmarkt werden die ersten Geräte für sage und schreibe 2000 Dollar weiterverkauft. Auch in Deutschland können Ungeduldige die PS3 schon jetzt aus Japan anfordern — für umgerechnet 1500 Euro. Hierzulande soll die PS 3 erst März 2007 kommen. Kleiner Trost: Bis es bei uns soweit ist, hat Sony noch ausreichend Zeit um Fehler, wie nicht funktionierende Spiele, Probleme mit dem drahtlosem Controller oder häufige Systemabstürze zu beheben. (mot)

Offizielles Sony-Video zur PS3 hier
Bild: www.us.playstation.com