Vista gibt es noch früher: Allerdings nicht legal

Allgemein

Die Microsoft-Flaggschiffe Vista und Office 2007 liegen noch auf der Werft und sind schon geentert. Böse Buben haben schon vor dem Stapellauf gecrackte Versionen als Torrents auf einschlägigen Piraten-Seiten in Umlauf gebracht.

Allerdings handelt es sich laut Ars Technica bei ” Vista BillGates” und Office um keine “echten” Cracks: Bei Vista wurden einige Bestandteile der finalen Version des Betriebssystems durch solche aus früheren Betas ersetzt. So kann bei dem Piraten-Vista der Product-Key der Beta verwendet werden und auch die Aktivierung funktioniert. Beim geenterten Office handelt es sich um eine Corporate-Version mit Volumenlizenz, die nicht aktiviert werden muss.
Allerdings dürfte man sich dieses Treiben in Redmond nicht lang gefallen lassen. So können die illegalen Versionen von nicht sicherheitsrelevanten Updates ausgeschlossen werden und auch die Aktivierung mit Beta-Keys ist mit Sicherheit nur für eine begrenzte Zeit möglich. (kla)

Ars Technica