Vista: Final Version bereits geknackt

BetriebssystemSoftwareWorkspace

Kurz nach der Fertigstellung des neusten Microsoft-Betriebssystems Windows Vista kursieren bereits illegale Kopien im Internet.

Windows Vista ist bereits einige Tage nach seiner Vollendung, also in der “Final Version”, im Internet zum freien Download zu haben, berichtet TheInquirer.

So soll man in vielen Online-Tauschbörsen bereits fündig werden. Das “gestohlene” Windows ist allerdings keine Original-Version und deswegen nur 30 Tage funktionstüchtig, da es nach diesem Zeitraum einer Aktivierung bedarf. Microsoft hat noch keine gültigen CD-Keys herausgegeben, von daher ist der “Dieb” dazu gezwungen, sein neues Betriebssystem nach 30 Tagen neu zu installieren.

Es soll allerdings einigen Crackern bereits gelungen sein, durch das Austauschen einiger Systemdateien mit der RC2- beziehungsweise RC1-Version von Vista, die Lebensdauer bis zum Juli 2007 zu verlängern, berichtet der Service.

Unbestätigten Berichten zufolge gibt es sogar schon Versionen, die keinerlei Aktivierung benötigen und somit keine Zeitbeschränkung haben. Den Berichten zufolge kursiert auch das neue Office-Paket “Office 2007” ähnlich wie Vista im Internet.

Microsoft gab hierzu noch keine Stellungnahme ab.(mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen