Gates zeigt futuristische Technologien künftiger PC in Brüssel

ForschungInnovationKomponentenPCWorkspace

Microsoft-Gründer Bill Gates hat beim “Microsoft Innovations Day” in Brüssel erstmals einen futuristischen Wandcomputer gezeigt.

Die britische Tageszeitung “Guardian” berichtet über Bill Gates’ neueste Visionen: Er erwarte die nächste technologische Revolution nicht bei YouTube oder Wikipedia, sondern in der Art, wie Nutzer mit Computern interagierten, berichtet die Zeitung vom Microsoft Innovations Day in Brüssel.

Tastatur und Maus könnten seine Meinung nach bald der Vergangenheit angehören. Sprache, Berührung und Bewegung sollen laut Gates künftig ausreichen, um Computer zu steuern. “Die Geschwindigkeit der Innovationen in den nächsten zehn Jahren wird um einiges höher sein als in der Vergangenheit”, sagte Gates.

Im “Executive Briefing Centre” in Brüssel zeigte der Konzern beispielsweise einen Spiegel, der Bilder von Menschen, die hineinschauen, speichert – und ihre Spiegelbilder wiedergeben kann. Außerdem wurden Computer vorgestellt, die Objekte untersuchen und Unterschiede erkennen können.

Auch eine intelligente Oberfläche, auf der Dokumente, Landkarten und Videos durch Handbewegungen verändert werden können, war laut Zeitung zu sehen. “Ich kann auf jede Information einfach durch diese Gesten zugreifen. Jeder Schreibtisch, jeder Tisch in Konferenzräumen wird diese Technologie eingebaut haben. Man wird es einfach als selbstverständlich betrachten”, kündigt Gates an. (uk/mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen