Windows XP – Systemdateien
Command.com von Viren befreien

Office-AnwendungenSicherheitSoftwareVirus

Falls Ihre Antivirensoftware einen Virus nicht entfernen
kann, der den Befehlsinterpreter Command.com befallen
hat, müssen Sie das von Hand tun.

Falls Ihre Antivirensoftware einen Virus nicht entfernen
kann, der den Befehlsinterpreter Command.com befallen
hat, müssen Sie das von Hand tun: Dazu brauchen Sie
eine virenfreie Boot-Disk (siehe den Tipp weiter oben),
auf die Sie die Dateien Sys.com und Fdisk.exe aus dem
Ordner C:\windows\command kopieren. Falls Sie eine
Diskette verwenden, schalten Sie den Schreibschutz
dafür ein. Starten Sie den PC mit der Disk im DOSModus.
Geben Sie sys c: ein, um eine virenfreie Fassung
von Command.com auf die Festplatte C: zu übertragen.
Falls das Problem damit nicht behoben ist,
lassen Sie den Master-Boot-Record mit
fdisk /mbr neu schreiben. Hilft
auch das nichts, formatieren
Sie die Festplatte,
und installieren Sie Windows
neu.

Autor: swasi
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen