Excel Kalenderwoche nicht immer korrekt
Kalenderwoche nach ISO-Norm

Office-AnwendungenSoftwareWorkspaceZubehör

Die Microsoft-Tabellenkalkulation besitzt in den Analyse-Funktionen unter Extras/Addins zwei Prozeduren zum Berechnen der Kalenderwoche:

Die Microsoft-Tabellenkalkulation Excel besitzt in den Analyse-Funktionen unter Extras/Addins zwei Prozeduren zum Berechnen der Kalenderwoche: Die Funktion KALENDERWOCHE extrahiert aus Daten die Angabe einerseits nach europäischer und andererseits nach US-amerikanischer sowie australischer Definition. Der Unterschied besteht in der Festlegung des ersten Wochentags.

Hierzulande beginnt die Woche montags, in Übersee startet sie am Sonntag. Mit dem Rückgabe-Wert der Funktion KALENDERWOCHE legen User fest, wann die Woche beginnt. Eins steht für Sonntag, zwei für Montag. =Kalenderwoche(Datum;1) =Kalenderwoche(Datum;2).

Nicht in der Excel-Funktion KALENDERWOCHE berücksichtigt ist die Vorschrift durch die ISO-Norm 8601: Danach besteht die erste Kalenderwoche immer mindestens aus vier Tagen. In diesem Jahr war der 1. Januar ein Sonntag, womit der Neujahrstag nach ISO-Vorschrift noch ins alte Jahr zählt. Nach der Excel-Funktion dauert die erste Kalenderwoche nur einen Tag. Das ist aber nicht korrekt, und wenn Sie eine Aufstellung nach Kalenderwochen zum Beispiel für geschäftliche Zwecke benötigen, arbeiten Sie eventuell mit falschen Angaben. Um in Ihrer Tabelle Werte zur Kalenderwoche laut ISO 8601 vorzufinden, nutzen Sie folgende Formel:

=KÜRZEN((B2-DATUM(JAHR(B2- REST(B2-2;7)+3);1;REST(B2-2;7)- 9))/7)

In der Beispieltabelle befindet sich das Datum in Zelle B2. Ins Feld C2 soll der Wert für die Kalenderwoche nach ISO stehen.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen