Gates: Unter einer Milliarde geht nichts

Allgemein

Seine Hoheit spricht ausnahmsweise nicht von schnödem Mammon, sondern von Menschen.

Bei einer Veranstaltung des “Innovation Day”, der in Brüssel zu Ehren der Innovation begangen wurde, berichtete der sich bald ins Privatleben absetzende MS-Herrscher von den vier Microsoft-Zentren für Forschung und Entwicklung, die sich in den USA, Europa, China und Indien befinden. Seine Hoheit soll dabei Indien und China aufgrund der großen Bevölkerungszahlen erwählt haben:
“Es ist einfach so, wo immer es eine Milliarde Menschen gibt, da machen wir ein Forschungszentrum auf. Wenn mich die Leute fragen: ‘Wann baut ihr das nächste in unserem Land?’ – dann sage ich: ‘Ruft mich an, wenn ihr eine Milliarde habt.'”
Schon die bloße Zahl von gut ausgebildeten Menschen, die in diesen Ländern auf den Arbeitsmarkt strömten, garantiere nämlich eine dramatisch steigende Innovationsrate.
Ähem, Hoheit, wie viele Einwohner haben eigentlich die USA? (bk)

Silicon.com