Neue Steuerprogramme ohne Steuer-Vorteil

Office-AnwendungenSoftware

Pünktlich zum Jahreswechsel bringen Buhl Data, Lexware und Akademische Arbeitsgemeinschaft die 2007er-Versionen ihrer Software für die Steuererklärung 2006 auf den Markt.

Für Studierende und Arbeitnehmer, die zum ersten Mal ihre Steuererklärung per Software erledigen, gibt es jetzt ein spezielles Programm: Steuer-Taxi 2007 von der Akademischen Arbeitsgemeinschaft kostet 15 Euro.

Von Buhl Data kommen drei Produkte: den PCpro-Testsieger aus dem Vorjahr Wiso Sparbuch 2007 (40 Euro) für fast alle Steuerfälle, Tax 2007 (ab 15 Euro) für die Einkommenssteuererklärung und zum gleichen Preis Wiso Steuer 2007 für Arbeitnehmer, die nur Anlagen N und Kind benötigen.

Taxman 2007 (40 Euro), guter Zweitplazierter im Vorjahrestest, eignet sich wie Wiso Sparbuch für Freiberufler, Selbstständige und Inhaber kleiner Unternehmen. Hersteller Lexware, hat einen Videomoderator engagiert, der den Umfang der Steuererklärung gemeinsam mit dem Anwender eingrenzt.

Die Programme berücksichtigen alle gesetzlichen Änderungen, die im laufenden Jahr in Kraft getreten sind oder ab dem 1. Januar 2007 wirksam werden.
Der Wermutstropfen bei der Steuererklärung 2006: Steuer-Software für Privatpersonen lässt sich erstmals nicht mehr als Sonderausgabe absetzen. (smk/bwi)

Autor: BrittaW
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen