Microsoft: Bald Online-Versionen von Word & Co?

NetzwerkeOffice-AnwendungenSoftware

In einem Interview deutete Bill Gates an, Microsoft würde künftig auch Online-Versionen seiner Office-Programme anbieten.

Google und MP3.com-Gründer Michael Robertson haben es vorgemacht und Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und andere klassische Desktop-Programme in Web-Versionen zur Verfügung gestellt, die sich an jedem PC über den Browser nutzen lassen. Ähnliches plant offenbar auch Microsoft, so deutete Bill Gates es zumindest in einem Interview mit der FTD an. Allerdings geht er davon aus, dass derartige Dienste auch auf Dauer nur einen kleinen Teil des Marktes ausmachen werden – insofern seien die Angebote von Google und anderen keine Bedrohung für Microsofts Kerngeschäft. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen