Medion: Umsatzeinbruch im Weihnachtsgeschäft

Allgemein

Trauriges Fest beim Elektronikhändler: Zum Weihnachtsfest läuten allenfalls Alarmglocken, denn man hat mit sinkenden Preisen, weniger Bestellungen und hohen Kosten zu kämpfen.

Statt einem Gewinn von 18,7 Millionen Euro wie in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres muss Medion in diesem Jahr ein Minus von 64,4 Millionen Euro ausweisen. Doch es kommt noch schlimmer: Wie die FTD berichtet, hat man für das wegen des Weihnachtsgeschäfts tradionell umsatzstärkste Quartal deutlich weniger Aufträge von Großkunden wie Aldi und Metro erhalten.

Der Umsatz zwischen Oktober und Dezember 2006 wird daher wohl 20 bis 30 Prozent unter den Planungen liegen. Für das Gesamtjahr erwartet man Erlöse von 1,5 bis 1,7 Milliarden Euro – im Vorjahr waren es noch 2,53 Milliarden Euro. Der Verlust wird laut FTD voraussichtlich zwischen 75 und 95 Millionen Euro liegen, allerdings rechnet man mit einem positiven operativen Ergebnis im einstelligen Millionenbereich. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen