Google verschickt Kama-Sutra-Wurm

Allgemein

Wer einen Wurm sucht, braucht keine Suchmaschine dafür. Google lieferte Schadsoftware per E-Mail ins Haus.

Der Virus W32/Kapser.A@nm, besser bekannt als Massenmailing-Wurm namens Kama Sutra, war teilweise in Mails an die 50.000 Mitglieder einer Mailing-Liste des Google Video Blog enthalten, die eigentlich über “interessante und lustige Videos” informieren sollte. Mitarbeiter des “Google Video Team” arbeiteten offenbar selbst mit einem infizierten Computer.
Google bestätigte die Panne und empfahl jedem, der sich betroffen fühlt, einen Virenscanner in Anschlag zu bringen. Inzwischen gäbe es interne Protokolle, deshalb könne so etwas nicht mehr passieren.
Sicherheitsfuzzi Graham Cluley von Sophos hingegen sagte gegenüber Network World, so etwas komme eben gelegentlich vor: “Selbst von Sicherheitsfirmen betriebene Mailing-Listen posten darin gelegentlich Schadsoftware.” Wen könnte er denn damit gemeint haben? (Nick Farrell/bk)

Linq
Network World