Erste Geforce 8800 mit Wasserkühlung aufgetaucht

KomponentenWorkspaceZubehör

Es ist eine neuartige Geforce 8800 aufgetaucht, die anstatt eines Standart-Doppelslot-Lüfters über eine Wasserkühlung verfügt.

Laut The Inquirer soll sich mit dieser neuartigen Wasserkühlung die GPU-Temperatur der kommenden nVidia Referenz-Karte um mehr 30 Grad senken lassen (von 80-90 Grad Celsius auf 50).

Der Kühlkörper trägt den Aufdruck “SilenX” und wurde erstmalig von AwardFabrik.de entdeckt.

Durch diese Kühlung ließ sich die Taktrate der Geforce 8800 GTX von 625 MHz stabil auf mehr als 660 MHz steigern, also 100 MHz höher als der Standard-Takt.

Erreicht wurde dies mit Hilfe von “Deutscher Präzision”, so the Inquirer (obwohl es von Österreichern verwirklicht wurde). Denn wie auf folgendem Bild zu sehen ist, ist jedes der GDDR3 Module einzeln gekühlt, was eine viel bessere Kühlleistung ermöglicht.

So soll K&M Elektronik bereits großes Interesse an der neuen Geforce Grafikkarte gezeigt haben. Wann sie in den Handel kommt und zu welchem Preis, bleibt noch abzuwarten.

Nähere Informationen sind hier zu finden.(mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen