Verizon interessiert sich für YouTube-Stoff

Allgemein

Der Telekommunikationsriese soll angeblich die Online-Video-Plattform bzw. deren neuen Besitzer Google anbaggern. Objekt der Begierde: Die beliebtesten Filme der Community.

Das YouTube-Material soll im Rahmen des Verizon Wireless-Multimediangebots “VCast” den Handy-Kunden angeboten sowie auch beim On-Demand-TV-Service des Hauses (FiOS) eingesetzt werden. Noch ist unklar, wie die beiden Parteien es mit der Lizenzierung halten wollen oder wieviel Geld YouTube für diese Aktion erhält. Verizon will auf jeden Fall, dass seine Mobilfunkkunden mindestens 50 bis 100 der beliebtesten YouTube-Videos abrufen können. (rm)

Linq