EU: Unterstützung für Senkung von Roaming-Gebühren

NetzwerkePolitikTelekommunikation

Die EU-Kommission sieht sich in ihrem Vorhaben bestärkt, gegen die Mobilfunkbetreiber und ihre hohen Auslandsgebühren vorzugehen.

In einer europaweiten Umfrage sprachen sich laut EU 70 Prozent aller Verbraucher für die EU-Pläne aus, auf eine Senkung der Roaming-Gebühren hinzuarbeiten. Die für Telekommunikation zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding will im Laufe des Tages die vollständigen Ergebnisse der Erhebung vorstellen. Befragt wurden immerhin 24.500 EU-Bürger.

Laut den Erkenntnissen der EU-Kommission koste heute ein vierminütiges Auslandsgespräch per Mobiltelefon durchschnittlich fünf Euro, in Extremfällen sogar mehr als zwölf Euro. Die Kommission hatte den Mobilfunkbetreibern im Sommer mit einer gesetzlichen Regelung ab Mitte 2007 gedroht, sollten sie die Roaming-Gebühren nicht freiwillig deutlich senken. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen