Australische Website kauft in Italien zu

Allgemein

Das Immobilienportal Realestate.com.au hat sich mit News Corp. zusammengetan, um 90 Prozent des italienischen Webportals Casa.it zu schlucken.

Die Italiener waren Frühstarter und vermitteln bereits seit zehn Jahren von Treviso aus online Immobilien. Damit sind sie nicht nur Marktführer in ihrem Bereich, sondern auch eines der größten und beliebtesten Portale Italiens. Und sie sind profitabel, weshalb die Aufkäufer überhaupt erst Schlange standen.
Die Australier erhalten 59,4 Prozent von Casa, während der italienische Pay-TV-Zweig von News Corp. sich mit 30,6 Prozent begnügt. Damit hat der australische Chef Simon Baker bereits sieben solcher Immo-Portale eingekauft. Auf seiner Europa-Karte gibt es noch einen weißen Flecken: Deutschland. (rm)