Großes Kino als Armbanduhr

Allgemein

Video-iPod? Zune? Darauf müssen wir nicht mehr warten. Und sind die nicht ohnehin etwas zu unhandlich, um unterwegs nebenbei einen kleinen Film zu sehen?

aigo.jpg

Denn auch das geht noch eine Nummer kleiner, ganz unauffällig am Handgelenk zu tragen. Einfach wie eine Armbanduhr. Die Hände bleiben dabei frei, für was auch immer.
Der F029 von Aigo hat bis zu 1 GB Speicher, das reicht schon für einen Spielfilm in MP4. Sogar mit “SRS (WOW) 3D Sound Effect”. MP3s spielt er sowieso und sogar OGGs, was noch lange nicht jeder Medienplayer bringt. Das OLED-Display holt 160 mal 128 Pixel aus einer Diagonale von 1,3 Zoll heraus.
Mit drin sind außerdem Sprachaufzeichnungen und E-Books lesen im TXT-Format. Als digitaler Datenspeicher kann er nicht aus der Tasche fallen.
Das multifunktionale Gerät soll noch in diesem Monat kommen. Mit 512 MB für etwa 120, mit 1 GB für rund 150 Euro. Wie Zune und den kommenden echten Video-iPod aber wohl noch lange nicht in Deutschland. Für dieses Wunderding dürfen vielmehr die Engländer als Testkäufer herhalten.
War da nicht noch was? Nein, so etwas wie eine Zeitanzeige gibt es nicht.

Aigo