Handy-Telefonieren wird billiger

MobileNetzwerkeSmartphoneTelekommunikation

Laut Statistischen Bundesamt sanken im Oktober die Kosten für Internet-Zugang und Telefonate mit dem Handy.

Die Internet-Nutzung verbilligte sich zwischen Oktober 2005 und Oktober 2006 um 4,2 Prozent, Mobiltelefonieren gar um 8,8 Prozent. Im Vergleich zum September blieben die Internet-Kosten aber stabil, während die Preise für Mobiltelefonate um 1,0 Prozent niedriger lagen.

Insgesamt gab der Preisindex für Telekommunikationsleistungen aus Sicht privater Haushalte im Monatsvergleich um 0,1 und im Jahresvergleich um 2,2 Prozent nach. Denn auch Festnetzgespräche wurden etwas billiger. So waren Ortsgespräche (minus 0,1 Prozent), Inlandsferngespräche (minus 0,2 Prozent) und Auslandsgespräche (minus 0,2%) im Oktober 2006 günstiger als im Vormonat, doch hatte dies kaum Auswirkungen auf den gesamten Preisindex. Gegenüber Oktober 2005 verbilligten sich Gespräche vom Festnetz in die Mobilfunknetze (minus 1,2 Prozent) sowie Auslandsgespräche (minus 0,5 Prozent), doch die Preise Ortgespräche und Inlandsferngespräche stiegen leicht an, um 0,2 beziehungsweise um 0,1 Prozent. Die Anschluss- und Grundgebühren blieben dem Statistischen Bundesamt zufolge jeweils stabil. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen