Google an Clear Channel interessiert?

MarketingNetzwerkeWerbung

Bei Clear Channel gibt es schon länger Buy-Out-Gerüchte. Nun bringen Marktanalysten den Namen Google damit in Verbindung.

Analyst David Bank von RBC Capital Markets bestätigte gestern Abend, dass eine solche Beteiligung von Google an dem in 65 Ländern vertretenen Satelliten-Radio-System Clear Channel absolut Sinn machen würde.

Die Suchmaschine könnte sich auf diesem Wege neue komplementäre Kanäle für ihre Werbung erschließen, da ein Radiomarkt stets lokal begrenzt sei.

Als Indiz für die Google-Pläne gelten die Personal-Einkäufe der jüngsten Zeit: In New York, Washington, Baltimore, Atlanta, und Chicago kaufte die Suchmaschine Anzeigen-Profis aus dem Radiobereich ein.

Business-Week-Analyst Steve Rosenbush weist darauf hin, dass Google für eine solche Beteiligung nicht einmal viel Geld in die Hand nehmen müsste, da in dem komplexen Buy-Out-Prozess wohl fünf Prozent der Anteile ausreichen dürften, um einen entscheidenden Einfluss auf das Netzwerk zu gewinnen. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen