Provider – Online-Sitzungen
Zwangstrennung verhindern

NetzwerkeOffice-AnwendungenSoftware

So tricksen Sie Ihren Internet-Provider aus: Stellen Sie den Nachrichtenempfang
auf zehn Minuten, damit die Verbindung nicht unterbrochen wird.

Sicherheitsmaßnahme ___

Die Zwangstrennung ist eine Sicherheitsmaßnahme des Providers,
die von Ihnen nicht zu beeinflussen ist. Bei T-Online
etwa erfolgt sie 24 Stunden nach der Einwahl. Vor einem umfangreichen
Download sollten Sie sich deshalb zur Sicherheit
unbedingt neu einwählen, um das Zeitkonto vor dem Download
wieder auf 24 Stunden aufzufüllen. Andere Provider sind
mit dem Fallbeil noch schneller bei der Hand und werfen Sie
bereits nach nur 15 Minuten Inaktivität vom Netz. Diesen
schlagen Sie mithilfe von Outlook Express ein Schnippchen:
Weisen Sie das Mailprogramm einfach an, automatisch alle
zehn Minuten die E-Mails vom Server zu laden. Das reicht
aus, um die Verbindung zu halten. In Outlook Express finden
Sie die entsprechende Einstellung unter Extras/Optionen.

Autor: swasi
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen