Microsoft könnte China verlassen

Politik

Der Windows-Hersteller könnte sich nach Ansicht eines Microsoft-Managers aus undemokratische Nationen wie China zurückziehen.

Senior Policy Counsel Fred Tipson spekulierte auf einer Konferenz in Athen über die Notlösung, die Geschäfte mit undemokratischen Nationen wie China ganz einzustellen, wenn die Proteste gegen geschäftsverbindungen mit repressiven regimes weiter zunahmen. Zuvor hatte er allerdings die Politik Microsofts verteidigt. Einschränkend fügte er hinzu, dass man in Redmond Problemthemen wie die Verfolgung von Bloggern (unabhängigen Internetjounalisten) besonders aufmerksam verfolge. Hier sei noch kein Standpunkt gefunden. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen