Xbox 360: Jetzt kommen die Modder dran

Allgemein

Firmware-Hacks erlauben es, mit einer Xbox 360 Backups zu spielen. Microsoft sagte monatelang nichts und schien es dulden zu wollen.

Dabei hatte der “Erfinder” des Hacks schon im März erklärt, die Mods seien leicht festzustellen. Viele gingen daher bereits von einer stillschweigenden Duldung aus. Neuesten Berichten zufolge ist das aber nicht der Fall. Xboxic.com berichtet von ersten Aussschlüssen identifizierter Geräte, wobei die Borg aber möglicherweise wieder die Falschen erwischt haben.
In den offiziellen Foren von Xbox.com berichtet ein Furydog mit einem komplett leeren Spielerprofil:

“Ich habe zwei 360er Xboxen und bekomme seit Freitag, dem 13. Oktober 2006, keine Verbindung mehr mit meinen zwei 360ern. Dem MS-Kundendienst zufolge lassen meine Status-Codes erkennen, dass ich GEMODDETE 360er habe, was nicht stimmt. Ich habe mich an verschiedene Leute gewandt, und nur einer (GreenJohnny) hat mir geantwortet, aber er konnte mir nicht helfen. Er bestätigte aber, meine Status-Codes zeigten an, dass die MAC-Adressen meiner Systeme ausgeschlossen wurden, weil sie GEMODDED sein sollen.”

Die Leute von Xboxic finden die technischen Details dieser Geschichte etwas ungereimt. Sie gehen dennoch davon aus, das Microsoft mit Aktionen gegen Xbox-360-Mods begonnen hat. (Nick Farrell/bk)

Linq
Xboxic