Video-Schwund bei YouTube

NetzwerkePolitikRechtWorkspaceZubehör

Immer mehr Fernsehsender lassen Aufzeichnungen ihrer Filme, Serien und Shows vom Videoportal entfernen.

Nachdem eine japanische Mediengruppe in der vergangenen Woche bereits durchsetzte, dass 30 000 Videoclips von YouTube gelöscht werden, zogen nun amerikanische Fernsehsender nach. Wie die New York Times berichtet, hat Comedy Central veranlasst, dass Clips von South Park und anderen Comedy-Shows gelöscht werden.

Der Verlust dürfte das populäre Videoportal schwer treffen, denn derartige Videos zählten zu den beliebtesten. Zudem ist kaum anzunehmen, dass es sich um die letzte Löschaktion handelt – das Videoangebot dürfte mit der Zeit noch stärker ausgedünnt werden. Zumal mittlerweile auch Sportveranstalter YouTube ins Visier genommen haben: die Deutsche Fußball Liga (DFL) lässt beispielsweise seit der vergangenen Woche Videos von Bundesliga-Spielen von YouTube entfernen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen