Systems: Erfolgreiche Messe trotz Besucherrückgang

Allgemein

Aussteller und Besucher sind mit der Systems 2006 zufrieden, doch ihre Zielmarke von deutlich über 50 000 Besuchern hat die Messe nicht ganz erreicht.

Rund 53 000 Besucher zog es in der vergangenen Woche auf die Systems und damit etwa zehn Prozent weniger als noch 2005. Obwohl sich Aussteller und Fachpublikum mit der Messe zufrieden zeigen, wollen die Veranstalter deshalb im nächsten Jahr einige Maßnahmen ergreifen, um die Besucherzahlen wieder zu steigern. So sollen etwa das Mittelstandsprogramm um branchenspezifische Themen erweitert sowie Informations- und Kommunikationsangebote für technisch orientierte IT-Entscheider eingeführt werden. Nichts ändern will man dagegen an der Positionierung der Systems als B2B-Messe.

“Die Systems ist auf Seiten der Aussteller weitgehend positiv verlaufen. Die Messe ist am ersten Tag schwach gestartet und hat die optimistische Grundstimmung zum Auftakt der Systems gedämpft. In den folgenden Tagen haben sich die Besucherzahlen signifikant erhöht. Wir haben zwar unsere Prognose, die 50 000er Marke übertroffen, aber unser Ziel, deutlich darüber zu liegen, nicht ganz erreicht. Deshalb haben wir für 2007 Maßnahmen definiert, die wieder zu einer Steigerung der Besucher führen”, fasst Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe München, zusammen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen