Paar-Therapie für Spieler?

Allgemein

Langsam ändert sich die Gesellschaft: seriöse TV-Nachrichtensendungen berichten über Computerspiele, in Schweden öffnete ein Fitnesstudio für Computerspieler und in den USA gibt es schon Messen für spielende Paare.

Chiphersteller Via Technologies lädt am 11. November zu einer Veranstaltung nach San Francisco: ‘Couples in Gaming’ soll nichts Unanständiges sein, sondern als Event computerspielende Familienpaare ansprechen und über die neuesten Spieletrends informieren, berichtet Techbits. Das ist natürlich insofern interessant, da intensives Spielen die Familien- und Paarbeziehungen belasten kann. Ein gemeinsames Genre zu finden und das Hobby besser zu planen und zu timen, könnte den Haussegen reparieren und mehr gemeinsamen Spaß bringen. Das wiederum führt eines Tages bestimmt wieder zu TV-Gameshows. Obwohl, wer online spielt, schaut deutlich weniger Fernsehen. (rm)

Linq