HP verliert schon wieder Top-Manager

PolitikUnternehmen

Ohne Erklärung, urplötzlich und nachfolgelos verließ der Vizepräsident für Services den Konzern.

Seit Monaten erschüttert der interne, selbst veranlasste Abhörskandal den Technologiekonzern. Die Folgen in den Managementzirkeln von Hewlett Packard haben jetzt einen weiteren Abgang verursacht: Steve Smith (VP of HP-Services) musterte gestern mit sofortiger Wirkung ab.
In der Branche wird das Unternehmen schon als “sinkendes Schiff” disqualifiziert. Die Aufgaben von Smith übernimmt provisorisch Managerin Ann Livermore, die jetzt nach Ersatz sucht. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen