Dell: Vista braucht nochmal doppelt Speicher

Allgemein

Die Borg sagen wieder nicht die ganze Wahrheit, hören wir von Dell-Chef Kevin Rollins. Er freut sich schon auf die zu erwartenden Hardware-Umsätze.

“Ich glaube, sie sagen euch, ein Gig Speicher passt schon”, erklärte Rollins bei einer Rede in der Jiaotong-Universität in Shanghai und bezog sich dabei auf die Empfehlungen Microsofts. “Nein. Zwei Gigs Arbeitsspeicher wären wirklich gut.”
Nicht auszudenken, wenn Windows Vista wie angekündigt schon vor Jahren gekommen wäre – denkt man an die damaligen RAM-Preise. Heute kostet die Erweiterung eines Dell-Desktops von 512 MB auf 2 Gigabyte 185 US-Dollar und somit das Dreifache dessen, was ein Upgrade auf 1 Gigabyte gekostet hätte.
“Jeder wird Vista haben wollen, wenn es da ist”, meinte Rollins begeistert. Er erwartet für das nächste Jahr weltweit glänzende PC-Umsätze, wenn sich seine Kunden massig neue Kisten für Vista schicken lassen. (bk)

Linq
Seattle Post Intelligencer