IT-Fortschritt: Der Neurochip fürs Gehirn

ForschungInnovation

In der nächsten Ausgabe des Magazins Nature ist eine unglaubliche Geschichte zu lesen: US-Mediziner können und wollen Schlaganfall-Patienten einen Chip in den Kopf setzen.

Details über den Neuro-Prozessor und seine Funktionsweise sollen demnächst veröffentlicht werden. Der Hirnchip helfe den Patienten, neue Nervenverbindungen aufzubauen, um gewisse Körperfunktionen wieder zu erlangen. Die meisten Bewegungen des Körpers werden vom Hirn autonom gesteuert.

Auch bei sonstigen Lähmungen wäre ein Einsatz denkbar. Die US-Studie, die am 2. November in Nature veröffentlicht wird, habe positive Ergebnisse bei Affen vorzuweisen. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen