AMD beteuert: Wir wollen keine ATI-Jungs feuern

Allgemein

News_AMD_ATI.jpg
Da jüngst Gerüchte von einem Job-Kahlschlag bei ATI aufgetaucht waren, sieht sich AMD genötigt, die Öffentlichkeit vom Gegenteil zu überzeugen.

Für den Prozessorhersteller ergriff gestern Abend Cheftechnologe Phil Hester das Wort. Er betonte gegenüber dem Inquirer, dass durch den Zusammenschluss seiner Kenntnis nach (klingt das überzeugend?) keine ATI-Mitarbeiter das Unternehmen verlassen müssten. Beide Unternehmensbereiche würden relativ autonom weitergeführt und bräuchten daher ihr Stammpersonal. Starke Änderungen gibt es bislang nur auf der alten Website, denn hier verschwanden bereits das ATI-Logo und die rote Firmenfarbe von der Bildfläche. (Ian Williams/rm)

Linq