Nun ruft auch Gateway Sony-Akkus zurück

SicherheitSicherheitsmanagement

Der drittgrößte amerikanische Computerhersteller fürchtet jetzt auch die Überhitzungs- und Feuergefahr bei seinen Notebooks und geht zum Rückruf über.

Gateway reagiert recht spät, doch dafür seien auch nur rund 35.000 Akku-Module von Sony in den Notebooks des Hauses verbaut worden. Gateway verspricht seinen Kunden, die betroffenen Batterien zu ersetzen.

Sony trägt angeblich die entsprechenden Kosten der Aktion. Laut den Japanern sind jetzt schon über 9,6 Millionen Akkus des Hauses für einen Austausch aufgerufen worden. Sony rechnet bislang mit Sonderkosten in Höhe von 341 Millionen Euro. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen