Intel setzt angeblich ATI-Kunden unter Druck

KomponentenPolitikRechtWorkspace

AMD erhebt schwere Vorwürfe gegen Intel. Nachdem man ATI übernommen habe, würde Intel auf die Kunden des Grafikchipherstellers Druck ausüben.

“Intel hält Kunden davon ab, ATI-Produkte zu kaufen”, erklärte AMD-Chef Hector Ruiz der FTD und erhebt damit neue Vorwürfe gegen den Marktführer. Bereits im vergangenen Jahr verklagte man diesen, weil er angeblich PC-Hersteller und Händler bedrängen würde, keine Geräte mit AMD-CPUs anzubieten, und auch die Wettbewerbshüter der EU stehen offenbar kurz davor, ein Kartellverfahren gegen Intel einzuleiten. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen