Apple bohrt Notebooks auf

Allgemein

Die kaum gealterte Macbook-Pro-Serie erhält schon die ersten Botox-Spritzen und Schönheits-OPs, vor allem aber eine Herztransplantation.

Alle Modelle der Serie bekommen ab sofort die Core 2 Duo-Prozessoren (2,16 GHz, 2,33 GHz) implantiert (weil endlich verfügbar), was laut Apple unterwegs für bis zu knapp 40 Prozent mehr Leistung sorgen soll. 4 MByte Level-2-Cache und verdoppelter Hauptspeicher helfen mit bei der Leistungssteigerung.
Weiterhin bietet der Hersteller endlich größere Festplatten (bis 200 GByte), Firewire-800-Ports und beim 15,4-Zoll-Modell nun einen Double-Layer-DVD-Brenner an. Der Rest der Systemausstattung wurde nicht angetastet. Die Preise reichen nun von 1.950 Euro bis 2.730 Euro (17 Zoll). (rm)