AMD und ATI kündigen gemeinsamen Chip an

KomponentenWorkspaceZubehör

Laut futurezone.orf hat der Chip-Hersteller AMD nach der Übernahme des Grafikkarten-Produzenten ATI nun angekündigt, einen Chip herzustellen der CPU und Grafikprozessor vereint.

Bei dem Prozessor soll es sich um eine CPU handeln, die bereits einen Grafikprozessor (GPU) beinhaltet und deswegen nicht auf eine Grafikkarte angewiesen ist.
Das Produkt trägt den passenden Namen “Fusion” und soll bereits 2008 zu haben sein.

Eingesetzt wird der neue Prozessor wohl in Laptops, bei denen der Stromverbrauch eine große Rolle spielt. Ein möglicher Markt sind auch billige Rechner, bei denen jede weggelassene Komponente Geld spart.

“Fusion” soll laut AMD nahezu dieselbe Leistung liefern wie eine herkömmliche GPU älterer Generation. Das sollte genügend Leistung für den Normalverbraucher sein sollte, so Futurezone.orf.at weiter. (mr)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen