Systems: Internet-Verband sieht Zwei-Klassen-Gesellschaft bei DSL-Versorgung in Deutschland

BreitbandNetzwerke

Die Breitbandanbindung sei schon in den Randgebieten der Städte lückenhaft, erklärt eco-Geschäftsführer Harald Summa. Wer in akzeptabler Geschwindigkeit ins Internet wolle, müsse in die Städte ziehen.

Der Fachverband Eco sieht eine Teilung in eine Zweiklassengesellschaft: Das Internet fürs Geschäft zu nutzen sei nur in Städten praktikabel, oft aber nicht auf dem Land, erklärte Harald Summa, Geschäftsführer des Verbandes, auf der Systems. Dies liege an der mangelnden Versorgung mit Breitbandanshlüssen.

Weitere Aussagen und Links zur Initiative Betroffenerfinden Sie in unserem Systemsblog. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen