YouTube löschte Inhalte

MarketingNetzwerkePolitikRechtSoziale NetzwerkeWorkspaceZubehör

Das amerikanische Videoportal hat in den vergangenen Tagen rund 30.000 Dateien getilgt – nach einem Hinweis einer japanischen Mediengruppe.

Der San Francisco Chronicle berichtete am Wochenende, dass eine entsprechende Anfrage der japanischen Gesellschaft für Autorenrechte auf das raubkopierte Material auf YouTube hinwies.

Bis heute löschte das Portal daraufhin rund 30.000 Videobeiträge und betonte, dass es schon länger zu seiner Praxis gehöre, Material zu löschen, das Urheberrechte verletze. Allerdings könne es nicht alle hochgeladenen Dateien selbst überprüfen. Man sei daher dankbar für jeden konkreten Hinweis. (rm)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen