Spam-Blüte im September

SicherheitSicherheitsmanagement

Nach der Sommerpause melden Security-Firmen ein stark erhöhtes Spam- und Viren-Aufkommen.

Allein die Webmonitoring-Firma Postini zählte im September sieben Milliarden von Spam, Viren und Trojanern verseuchten Emails, versendet von zu jeder Zeit 50.000 aktiven PCs. Das bedeutet, dass immer noch 80 Prozent aller Emails von Spamschleudern stammen. Als verbreitetste Viren nannten die Securities von Postini: Netsky, Mytob, Bagle, Mime und Mydoom, mit 4 bis hinunter zu 1,4 Millionen Vorfällen. [fe]

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen